Spenden an die Gruppe Wasserburg am Inn

Ihre Spende sichert die Unabhängigkeit von Amnesty International

Menschenrechtsverletzungen müssen unter großem Aufwand ermittelt und bekannt gemacht werden. Denn nichts fürchten Menschenrechtsverletzer mehr, als dass ihre Taten ans Licht der Öffentlichkeit kommen. Politische Unabhängigkeit ist dabei sehr wichtig. Deshalb finanziert sich Amnesty International nur über Spenden, Beiträge und Vermächtnisse. Staatliche und öffentliche Zuwendungen lehnen wir ab. So ist klar, dass weder Regierungen noch andere Institutionen die Arbeit von Amnesty beinflussen können.

Für Amnesty spielen nicht nur der Preis, sondern auch Aspekte wie zB. menschenrechtliche Verantwortung und Nachhaltigkeit eine Rolle. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sekretariats sind angehalten, bei Beschaffungen Vergleichsangebote von mehreren Anbietern (insgesamt mindestens drei Anbietern) einzuholen. Bei Beschaffungen innerhalb der Kostenspanne zwischen 5.000 € und 10.000 € obliegt dem jeweiligen Abteilungsleiter die Entscheidungshoheit, ob Vergleichsangebote eingeholt werden. Bei Beschaffungen ab einem Volumen von 10.000 € besteht zwingend die Pflicht, Vergleichsangebote einzuholen.

Amnesty International ist eine Mitgliederorganisation. Der Vorstand der Sektion erstattet der Jahresversammlung der Amnesty-Mitglieder jährlich umfassend Bericht über alle Ausgaben und Einnahmen. Die Entlastung durch die Jahresversammlung erfolgt nach Prüfung und Bericht der von den Mitgliedern bestellten Kassenprüfern. Zusätzlich prüft ein unabhängiges Wirtschaftsprüfungsunternehmen den Jahresabschluss. Dadurch unterliegt die Mittelverwendung bei Amnesty International einer engmaschigen Kontrolle

Ich möchte einmalig spenden

Ich möchte Förderer_in werden

  • Verpflichtung: keine
  • Beitrag: mindestens 84,00 Euro im Jahr
  • Leistungen: steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung, Digitalausgabe des Amnesty Journals sowie des Amnesty Interns
  • Jetzt regelmäßig spenden

 

 

10. März 2019